YANG YOGA
Stundenplan

YANG YOGA
Stundenplan

Offene Yoga Klassen

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
10.00
Spirit Yoga West (Level 1-2)
Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene
10.15
11.45
11.00
12.00
13.00
Spirit Yoga Mitte (Level 2)
Yoga für Fortgeschrittene
13.00
14.00
Spirit Yoga West (Level 2)
Yoga für Fortgeschrittene
13.00
14.00
14.00
15.00
Spirit Yoga Mitte (Level 2-3)
Yoga für Profis
15.30
17.00
16.00
17.00
Holmes Place Potsdamer Platz (Offener Level)
Yoga für Alle
17.30
19.00
Alle Level
18.00
Spirit Yoga Mitte (Level 2)
Yoga für Fortgeschrittene
18.15
19.45
Spirit Yoga West (Level 1-2)
Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene
18.30
20.00
19.00

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

No events available!
In Berlin könnt ihr zu einer Vielzahl offener Klassen zu mir kommen - bei fast allen geht das ohne Voranmeldung, einfach 10 Minuten vorher da sein und ein Einzelticket kaufen. Im Holmes Place Health Club geht es nur über 10er Karte oder Urban Sports Club Mitgliedschaft. Beim Klick auf die jeweilige Stunde erfahrt ihr mehr über die Studios und Locations.

Feiertage oder Fehlzeiten können hier nicht angezeigt werden, dafür erkundige Dich bitte im jeweiligen Studio. Spirit Yoga z.B. hat auf der Webseite einen tagesaktuellen Plan, wann welcher Lehrer wirklich unterrichtet und bei Holmes Place gilt es nachzufragen.

Beachtet die unterschiedlichen Level:

Offener Level: Für jeden geeignet, wenn Anfänger dabei sind, werden Grundlagen wiederholt und erarbeitet.

Level 1: Für Anfänger. Grundlagen werden erklärt, Hilfsmittel wie Block und Gurt kommen immer zum Einsatz. Erste langsame Flows werden erarbeitet.

Level 1-2: Für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet, es werden immer Level 1 und Level 2 Alternativen angeboten.

Level 2 ist das Level bei dem die Grundlagen vorausgesetzt werden, Tempo und Variationen der Asanas sind fortgeschrittener, der gekonnte Einsatz von Hilfsmitteln (Decke, Block, Gurt) sollte bekannt sein.

Level 2-3: Yoga für Profis und Lehrer, eine kompakte, dynamische, fordernde Praxis. Einsatz von Hilfsmitteln und Variationen von Asanas werden vorausgesetzt und nicht mehr angesagt.